Jugendsozialarbeit

Jugendsozialarbeit ist ein Beratungs- und Unterstützungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern.

Ziel ist es die Kinder und Jugendlichen in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung zu fördern und einen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit zu leisten.

Aufgaben der Jugendsozialarbeit:

  • Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler im Schulalltag.
  • Angebote zum sozialen Lernen im Klassenverband und in Kleingruppen.
  • Zusammenarbeit mit Lehrkräften - Unterstützung der Schule in ihrem erzieherischen Auftrag.
  • Beratung der Eltern z.B. bei Konfliktsituationen in der Schule oder bei der Bewältigung von Belastungssituationen im familiären Bereich.
  • Vernetzung und Kooperation mit anderen Einrichtungen und Vermittlung von Kontakten (z.B. schulische Beratungsdienste, Erziehungsberatungsstelle, Sozialdienst des Jugendamtes)

Standort Lindau- Reutin

Seit Januar 2013 an der Mittelschule tätig:

Lisa Fehrer, Dipl. Sozialarbeiterin (FH)

Kontakt:
Termine von Montag bis Freitag nach Vereinbarung
Tel. 08382/91117-51
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwerpunkt: Übergang Grundschule/Mittelschule

Um den Schülern aus den unterschiedlichen Grundschulen des unteren Landkreises das Ankommen in der Mittelschule zu erleichtern, wird von Anfang an Wert auf einen guten Start in den 5. Klassen gelegt.  

Ziel des Sozialen Kompetenztrainings mit externen Partnern, Lehrkräften und Jugendsozialarbeit:

  • Gegenseitiges Kennenlernen
  • Seinen Platz in der neuen Gruppe finden
  • Aufbau vertrauensvoller Beziehungen im Schulalltag
  • Erarbeiten gemeinsamer Ziele und Regeln
  • Förderung der Teamfähigkeit
  • Konflikte erkennen und gemeinsam Lösungen zu finden
  • Stärkung der Klassengemeinschaft

Standort Lindau Aeschach

Seit 2000 an der Mittelschule tätig:

Peter Sedlak, Dipl. Sozialarbeiter (FH)

Kontakt:
Termine von Montag bis Freitag nach Vereinbarung
Tel. 08382/942992
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schwerpunkt:

  • Übergang Schule/Ausbildung
  • "Um"-Wege

Mein Tun als Jugendsozialarbeiter ist eine besondere Ergänzung mit eigenen Handlungs- und Wirkmöglichkeiten am Ort der Schule. Ich orientiere mich an der Lebenslage, den Fähigkeiten und Befindlichkeiten der SchülerInnen und des Familiensystems. Über Umwege und entlastende Angebote verfolge ich letztendlich das gleiche Ziel wie die Schule, den Anschluss und Übergang ins Berufsleben. Über Beratung, Einzelfallhilfe, Gruppenangebote, berufsorientierende Maßnahmen und Vernetzungsangebote versuche ich die passende Lösung für die SchülerInnen und Eltern zu finden.



 

Drucken