Profilschule Inklusion

Profilschulen Inklusion sind Grund- und Mittelschulen, die das Schulprofil Inklusion erworben haben und die in besonderer Weise das gemeinsame Leben und Lernen von jungen Menschen mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf beachten. Die Förderschwerpunkte der Kinder liegen in den Bereichen Lernen, Sprache, sozial-emotionales Verhalten, Hören, körperlich-motorische Entwicklung, geistige Entwicklung und Autismus. Die Antonio-Huber-Schule unterstützt die Regelschulen durch sonderpädagogisch ausgebildete Lehrkräfte und durch eine enge Kooperation.

Mittelschule Lindau - Inklusion

Die Mittelschule Lindau-Reutin hat im Schuljahr 2013/2014 das Schulprofil Inklusion erworben. Der Leitspruch der Mittelschule heißt: „Heterogenität bedeutet Normalität. Vielfalt sehen wir als Chance.“ Durch individualisierende Lernangebote und Modularisierung von Unterrichtsinhalten werden Schüler in Ganztags- und in Halbtagsklassen ihrem Lernentwicklungsstand entsprechend gefördert. Unterstützt durch einen modernen offenen Schulhausbau liegt ein Schwerpunkt des Unterrichts im freien Arbeiten anhand von Wochenplänen und Projekten, wie auch im klassen- und jahrgangsübergreifenden Lernen.

Mittelschule Lindau - Inklusionsfachkraft

Inklusionsfachkraft an der Mittelschule Lindau ist Elke von Hoyer (Studienrätin an Förderschulen und qualifizierte Beratungslehrkraft): erreichbar über das Schulsekretariat (um Rückruf bitten) oder über Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Drucken