Abschlusszeugnisse 2019-20

Für die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Mittelschule Lindau hat Corona viele Pläne, Abschlussfahrten und/oder -feiern sowie sonstige Feste verändert oder sogar unmöglich gemacht. So verlief die feierliche Zeugnisübergabe anders als gewohnt. Nur klassenweise bekamen die Mittelschülerinnen und Mittelschüler ihre Zeugnisse von der Schulleitung, Herrn Kunstmann, sowie den jeweiligen Klassenlehrerinnen überreicht. Ohne Handreichen, Freunde und Familie, dafür an der frischen Luft und  viel Sonnenschein.

Trotzdem bleibt auch einiges gleich: Die Schülerinnen und Schüler sind erleichtert, dass sie ihre Prüfungen hinter sich haben. Sie sind froh über ihre Noten und stolz auf besondere individuelle Leistungen. Nach neun oder zehn Schuljahren lassen sie nun die Mittelschule hinter sich. Hinaus geht es in einen neuen Lebensabschnitt – weiterführende Schulen, Ausbildungen in der Region oder ein Freies Soziales Jahr warten auf sie.

Die Mittelschule Lindau wünscht ihren Absolventinnen und Absolventen alles Gute und viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg -  manches wird schwieriger aber

Mit tausend neuen Möglichkeiten

Wir brauchen nicht so fortzuleben,

wie wir gestern gelebt haben.

Macht euch nur von dieser Anschauung los,

und tausend Möglichkeiten laden uns

zu neuem Leben ein.

Christian Morgenstern

blog 9a

blog 9gt 

blog 9P

blog 10M

Drucken

P-Klasse spendet für Syrien

Bericht in der Lindauer Zeitung vom 13.08.20 hier als pdf

Am Tag der Zeugnisübergabe durfte die Praxisklasse Herrn Adnan Wahhoud an der Mittelschule Lindau (B) begrüßen. Er ist wegen seiner zahlreichen Hilfsprojekte in Syrien auch in Lindau kein Unbekannter mehr. Die Praxisklasse  erfuhr im Februar, dass Adnan Wahhoud an der türkisch-syrischen Grenze dabei war, eine Schule für geflüchtete Kinder zu bauen. Spontan entschieden sich die Jugendlichen dafür, ein Projekt für die Schule in Syrien ins Leben zu rufen. In Zusammenarbeit mit Herrn Veit, Schreinermeister aus Lindau, wurden in Handarbeit stabile Utensilienschachteln aus Holz hergestellt.  Diese wurden von den Schülerinnen und Schülern mit unterschiedlichen Stiften, Lineal, Spitzer, Radiergummi und Tippex aufgefüllt. Dabei war es ihnen ein Bedürfnis diesen Einkauf selbst zu finanzieren.

blog P Syrien

An ihrem letzten Schultag lernten die Jugendlichen Herrn Wahhoud persönlich kennen. Er erklärte den aufmerksamen Jugendlichen einfühlsam aber realistisch seine Projekte, aber auch wie ein Leben auf der Flucht aussieht und wie wichtig es ist, dass wir diese Menschen nicht vergessen. Zum Abschluss überreichte ihm der Klassensprecher Khaled Al Haj Ali stolz die Geschenke und 100 Euro für die armen Kinder in Syrien. Herr Wahhoud bedankte sich sehr herzlich bei den Schülerinnen und Schülern der Praxisklasse. 

Inwischen sind die Spenden in Syrien angekommen ;-)

Syrien Spende

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.