OGS Frühlingsblüher

Im April haben auch wir uns mit der aufblühenden Natur beschäftigt. Wir haben gesät, gepflanzt und umgetopft – und natürlich auch das Gießen nicht vergessen. Und nach nur einer kurzen Zeit konnten wir sehen, wie aus kleinen Samen und Kernen neue Pflanzen wuchsen.

blog OGS Geranieblog OGS Basilikum

Manches hat nicht ganz so geklappt (die Ranunkel wird es nicht bis ins Beet schaffen), aber die Ableger des Basilikums haben gute neue Wurzeln gebildet.

blog OGS Kapuzinerkresseblog OGS Kresse

Einige Pflanzen, wie zum Beispiel die Sonnenblumen, möchten wir dann schon bald in den Schulgarten umpflanzen. Die Aktion hat allen Beteiligten viel Freude gemacht, es wurde auch ein kleiner Mini-Steingarten angelegt und die Fensterbänke in der OGS wurden mit den verschiedenen Töpfen und Steinen schön dekoriert. Und schon bald konnten wir „ernten“ und unsere selbst gesäte Kresse verfeinerte unser Mittagessen.

blog OGS Mini Steingartenblog OGS Sonnenblume

Drucken

ERASMUS in Lindau

Vom 8. April bis 14. April 2018 hatte die Mittelschule Lindau Besuch von den Erasmus Partnern aus den Ländern: Italien, Spanien, Portugal, Niederlande, Polen und Türkei. Die mitgebrachten Schüler lebten diese Woche in Lindauer Familien. Das Programm für die insg. 40 Schüler und die ca. 20 Lehrer war sehr ereignisreich. Unter dem link "Erasmus activities" kann man alles nachlesen. Ebenso ist hier der link zum Zeitungsbericht in der Schwäbischen Tageszeitung.

blog digital empathy logo 1blog 2018 apr09 Erasmus 502 Townhall

 

Drucken

10bM bei Cooper Standard

Wie komm ich zu meinem Beruf? Was passiert alles in einer Firma? Was macht die heimische Wirtschaft? Diese und viele weiteren Fragen wollten wir beantwortet haben. Und am 8. März war es dann soweit, wir die Klasse 10bM der Mittelschule – Lindau, besichtigten Cooper Standard. Zu Beginn stellten sich alle Verantwortlichen für die Ausbildung bei Liebherr vor, egal ob zuständig für die Industriemechaniker/innen, für die Mechatroniker/innen oder die Industriekaufmänner/-frauen. Auch Frau Mayrock von der Personalabteilung war anwesend. Außerdem bekamen wir viele Sicherheitshinweise. Dazu gehörte auch das Tragen von Schutzschuhen sowie Schutzbrillen, die uns vor Ort zur Verfügung gestellt wurden. Toll war auch, dass wir uns im Konferenzraum Butterbrezeln und Getränke nehmen durften.

blog Cooper1blog Cooper2

Zuerst wurden uns einige Bereiche und Maschinen der Firma erklärt sowie die Produkte, die dort hergestellt werden und wer die Kunden von Cooper Standard sind. Zudem erklärten uns vier Auszubildende ihre Arbeit in den verschiedensten Bereichen. Anschließend wurde uns alles gezeigt, von den Lagern über die Abteilung, wo die 3D-Drucker stehen bis hin zur Produktion, wo riesige Walzen zu sehen waren. Während wir beobachteten, wie die Angestellten arbeiteten, wurde uns immer wieder vieles erklärt. Durch die Priorität der Firma, ein Produkt für jeden Kunden individuell zu optimieren, gibt es Kunden auf der ganzen Welt.

Die Möglichkeit, eine große Firma zu besichtigen, hat uns einen sehr guten Einblick in die Berufswelt, in die heimische Wirtschaft und in den Ablauf einen Betriebes gegeben. Zwei unserer Jungs waren so begeistert, dass sie sich im Anschluss sofort für ein Praktikum bewarben, einer von ihnen hat gleich nach den Osterferien einen Lehrvertrag als Mechatroniker unterschrieben.

Ev Gmeiner, 10bM

Drucken

10M in der Staatskanzlei

Die 10. Klassen der Mittelschule Lindau zu Besuch im Kultusministerium und in der Staatskanzlei

Am 06.März 2018 besuchten wir, die Schüler der 10.Klassen der Mittelschule Lindau, begleitet von Frau Bailer und Frau Stiefenhofer, das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Dabei erfuhren wir Schüler bei einem gemeinsamen Frühstück den Ablauf der Prüfungen, die Weiterbildung auf der Fachoberschule und Berufsoberschule und konnten den Fachreferenten jede Menge Fragen stellen. Am späten Vormittag durften wir noch einen Blick in das Büro des Staatsministers werfen und bekamen von seiner Sekretärin einiges an Informationen, was den Kultusminister Ludwig Spaenle und seine Aufgaben betrifft. Zum Schluss gab es noch das Erinnerungsfoto an seinem Arbeitsplatz. Anschließend wurden wir in die hauseigene Kantine zum Mittagessen eingeladen.

blog staatskanzleiblog staatskanzlei2

Am Nachmittag besuchten wir die bayerische Staatskanzlei, dort hatten sich bereits acht Klassen aus ganz Bayern angesammelt. Um die Aufgaben der Staatskanzlei greifbar zu machen, erläuterte der Innenminister Joachim Herrmann den Schülern zu Beginn Aufgaben des Ministerpräsidenten und der verschiedenen Minister. Nach dem Vortrag hatten wir Schüler Zeit mit Dr. Marcel Huber, Leiter der Staatskanzlei, Melanie Huml, Gesundheitsministerin, Bernd Sibler, Staatssekretär im Kultusministerium und Johannes Hintersberger, Staatssekretär im Finanzministerium ein Gespräch zu führen und Ihnen Fragen bezüglich Ihres Amtes oder auch der Staatskanzlei und anderer politischen Themen zu stellen. Der Höhepunkt war, dass wir Schüler mit den Ministern ein Foto machen durften. Am späten Nachmittag traten wir gut informiert, aber auch erledigt, die Heimfahrt nach Lindau an.

Veronika Breyer, 10bM

Drucken

OGS Übernachtungsparty

blog Sleepover 1500x750blog Gruppenbild

Dieses Jahr haben wir den Kindern ein besonderes Highlight geboten. Die erste Übernachtungsparty in der OGS seitdem es diese überhaupt gibt. Mit Sack und Pack reisten die Kinder am Donnerstagabend vor den Osterferien in der OGS an. Nun durften sie als erstes ihr Nachtlager aufschlagen. Anschließend hat die eine Gruppe das Abendessen gekocht und die andere hat für alle die Schulbrote für den nächsten Tag gerichtet.

blog Abendessenblog Frhstck

Nach dem leckeren Abendessen durften die Kinder noch spielen, malen oder sich einfach nur unterhalten. Gegen halb neun am Abend haben wir noch Rätselaufgaben lösen müssen, die uns in verschiedene Räume im Schulhaus geführt haben. Am Ende fanden die Kinder einen großen Schatz mit Süßigkeiten und anderen Knabbereien für den Film, den wir zum Tagesausklang anschauen wollten.

blog Nachtlager

Nach einer angenehmen Nacht durften die Kinder am Freitagmorgen gemütlich aufstehen, ihre Schlafsachen einpacken und sich für den letzten Schultag anziehen. Beim gemeinsamen Frühstück mit Cornflakes, Müsli, Tee und Kakao unterhielten wir uns noch ein bisschen bis die Kinder dann in den Unterricht mussten.
Was für ein tolles Event, das nicht nur den Kindern sondern auch den Erzieherinnen großen Spaß gemacht hat!

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok